Besondere Probleme brauchen besondere Lösungen

Nicht alle Hörschäden lassen sich mit herkömmlichen Hörsystemen ausgleichen. So kann Kindern mit Goldenhar-Syndrom, Franceschetti-Syndrom oder Mittelohr-Schwerhörigkeit nur mit speziellen Knochenleitungshörsystemen geholfen werden.

Hierfür haben wir eine neue Technik zum Gebrauchsmuster beim Deutschen Patent- und Markenamt eintragen lassen. Es handelt sich um einen Knochenhörbügel, der wie ein Haarreif getragen wird. Gegenüber dem bislang üblichen „Stirnreif“-System bietet er verbesserten Anpressdruck bei gleichzeitig erhöhtem Tragekomfort – und eindeutige kosmetische Vorteile.

Während herkömmliche Lösungen sehr klobig wirken, ist das „Haarreif“-System fast schon elegant. Dazu verzieren wir Knochenhörer und Hörsystem-Module frei nach Wunsch. Das hilft den Kindern, ihre Hörhilfe zu akzeptieren und sich auch in der Gruppe nicht als Außenseiter zu fühlen.

Hörbügel und Hörgeräte werden individuell in unserem Hause gefertigt. So ist eine individuelle, hochwertige Anpassung gewährleistet. Dabei sind auch zusätzliche Erleichterungen integrierbar, z. B. ein Anschluss für eine FM-Anlage oder Halterungen für Brillenbügel.

Hörgeräte mit Haarreifsystem